Aktuelles

Es geht weiter mit unserem Kinderstück:

Froschröschen & Wolfkäppchen
von Christine Fink

 

So. 22.10.2017 um 14:30 Uhr
So. 05.11.2017 um 14:30 Uhr
Mi. 15.11.2017 um 11:00 Uhr

THEATER ALTE BRÜCKE

Karten: kids@theater-alte-bruecke.de


UN_ERHÖRT

Brasilianisches Theaterwochenende im Kulturhaus Eppendorf
20. – 22. Oktober

Unerhört Intim
von Leilah Assumpção

 

Sa. 21.10.2017 um 20:00 Uhr (Premiere)
So. 22.10.2017 um 19:00 Uhr

Doppelkarte Sonntag mit zwei Vorstellungen: 25€ / 20€

Eintritt: 15€ / 12€

Kulturhaus Eppendorf, Hamburg
Karten: karten@kulturhaus-eppendorf.de

 

Bürgerhaus Barmbek, Hamburg
Fr. 27.10.2017 um 20:00 Uhr

Eintritt: 15€ / 12€ |

Karten: 040-630 4000

Unerhört intim und witzig sind die Gespräche, die Roberta und Mariano führen. Sie sind um die 50 als Mariano sich für eine Jüngere trennt. Doch die beiden kommen nicht voneinander los. Leilah Assumpção, die Grande Dame des brasilianischen Theaters, begleitet die beiden, die nicht unsichtbar werden wollen, bis sie über 90 sind. Roberta und Mariano haben Lust aufs Leben mit allem, was dazugehört.

Ein höchst vergnüglicher Theaterabend, der mit großer Leichtigkeit und viel Humor manche (Lebens-) Lüge aufdeckt.

Mit: Renée Zalusky und Frank Meyer-Brockmann


Madame Dings

von Rodrigo de Roure

Fr. 20.10.2017 um 20:00 Uhr (Premiere)
So. 22.10.2017 um 16:00 Uhr

Eintritt: 15€ / 12€ | Doppelkarte Sonntag mit zwei Vorstellungen: 25€ / 20€

Kulturhaus Eppendorf, Hamburg
Karten:karten@kulturhaus-eppendorf.de

Madame Dings ist eine Dame zum Verlieben. Sie weiß, dass sie alt ist und noch vieles mehr. Und sie entscheidet, an was sie sich erinnern will und vor allem, wie die Erinnerungen aussehen sollen. Denn: Im Alter gelten viele Regeln nicht mehr und mit Witz und Fantasie erhält man sich die eigene Würde. Madame Dings lässt sich in jedem Falle nicht beirren, auch nicht von der stummen Kleinen, die an ihrer Seite wacht. Sie will und sie wird reden und fliegen.

Mit: Rosemarie Wohlbauer
Regie: Sylvia Richter
Ausstattung: Silke von Patay

Das brasilianische Theaterwochenende im Kulturhaus Eppendorf gefördert durch die Freie und Hansestadt Hamburg, Bezirksamt Hamburg-Nord

 


MÖRDER-HALALI

Ein Doppel-Theaterabend
Gastspiel kleine.welt.bühne.leipzig

Mi. 18.10.2017 um 20:00 Uhr (Premiere)
Do. 23.11.2017 um 20:00 Uhr
Fr. 24.11.2017 um 20:00 Uhr

Eintritt: 13€ / 10€

Neues Schauspiel Leipzig
Karten

Regie: Tilo Esche / Spiel: Marco Runge und Dietmar Voigt

 

Shakespeare, Mörder, Pulp & Fiktion
von John von Düffel

Shakespeares Mörderszene aus Richard III weitergesponnen im Licht von Tarantinos Pup Fiction

Zwei Berufskiller werden zum Brudermord in den Tower geschickt. Eigentlich Routine. Als sie jedoch das Opfer erreichen, liegt es in tiefem Schlummer. Weckt man ihn also auf, bevor man ihn killt? Darf man ihn in seinem letzten Schlaf stören? Zwischen Henkersknechten entspinnt sich ein irrwitzig-weltanschaulicher Disput über den Kopf ihres Opfers hinweg, ob und wie und wann und warum überhaupt gemeuchelt werden soll oder doch besser nicht. Und vergessen darüber (fast) Auftrag und Opfer, bis …

 

Die Jäger (Kleines Halali)
von Christian Hussel

eine Endzeit-Burleske

Manfred und Klaus schießen Eichhörnchen, um zu überleben: die Abschussprämien sind ganz gut. Die Stadt ist im Müll versunken, die Parks riesige Abfallhalden, beherrscht von Krähen und Möwen. Es gilt das mörderische Ich-oder-Du-Prinzip, soziales Leben auf Steinzeitniveau. Der moralische Wert des Menschen misst sich nur noch an seiner Bereitschaft zu töten. Klaus ist bereits Opfer eines implantierten „Befehlszahnes“, der ihm vorschreibt, was er tun soll. Und das ist schlussendlich nicht nur Eichhörnchenschießen … Denn: „Richtiges Leben ist wie wenn man eitrige Mandeln hat: man stinkt erbärmlich aus dem Maul.“