Dark Energy Baby

Heiko Dietz / 4 D, 4 H

Sieben Personen werden nacheinander in einen Raum geführt. Ihre Köpfe sind verhüllt. Ein Geheimtreffen? Gefangene einer kriminellen Organisation? Gäste einer mysteriösen Party? Es stellt sich heraus: alle sind freiwillig hier. Über das Internet wurde jeder Einzelne hergelockt. Und doch weiß keiner so genau, wo er sich letztlich befindet. Niemand kennt sich. Ein Unbekannter offenbart der Runde unter rätselhaften Umständen und mit aberwitzigen Aussagen, dass alle sieben dazu bestimmt sind, die Menschheit zu retten. Wer soll der Bedroher der Welt sein? Was könnten diese sieben ,Normalos‘ schon ausrichten? Oder ist alles nur ein schlechter Scherz? Und wer ist dieser dubiose Unbekannte?

Uraufführung: 2017, München. Regie: Heiko Dietz / mit Sarah Dorsel Sophie Hechler, Graciette Justo, Christina Schmiedel, Benjamin Lange, Stephan Neumüller, Marcel Sturm, Stefan Vogelhuber

Pressestimmen

„Das ist feinster Science-Fiction-Stoff.“
Christiane Lutz, Süddeutsche Zeitung

„Dass es um das große Ganze geht, macht die Uraufführung gleich zu Beginn deutlich“
„ambitioniert recherchierter Text“
„… am offenen Ende bleiben Vergnügen an (…) schlagfertigen Dialogen und reichhaltiges Denkfutter für den Heimweg“
Mathias Hejny, Abendzeitung