Die Existenzgründer

Existenzgruender

von Tilo Esche / Rap­texte von Patrick 23 (Stylerk­ings) / 3 D –3 H – 1 Rap­per

Rick und Marek wollen weg von Hartz IV und sich selb­ständig machen. Sie ver­suchen es zunächst mit ein­er Broiler­bude, einem Tam­pon-Express und einem Video-Ver­leih. Par­al­lel dazu wollen Pia und Nele – in ähn­lich­er Not­lage – erst ein Tanzs­tu­dio und dann eine Wer­beagen­tur grün­den. Ihre Wege kreuzen sich schließlich bei ihrem ersten großen Pro­jekt: Rick und Marek wollen ein Video­por­tal für „ero­tis­che Tier­filme“ eröff­nen und haben über eine Annonce eine Wer­beagen­tur gefun­den, die ihre Ideen umset­zen soll. Die Agen­tur X & X, geführt von Nele und Pia. Eine Geschichte von vier jun­gen Men­schen, die aus­zo­gen, um das schnelle Geld zu machen, und die ihrem Gefühl, dass alles schief gehen wird, bevor es ange­fan­gen hat, schwarzen Humor, Selb­stironie und Hoff­nung ent­ge­genset­zen.

Leseprobe

Urauf­führung: 2009, Leipzig / Regie: Tilo Esche mit Thomas Deubel, Nina Maria Föhr, Philipp Locher, Ele­na Maria Pia Loren­zon, Michael Jokisch, Son­ja Pfeil, Pat­ty Seifried (Gesang), Undine Förster (Tanz)