Eche, Ricardo

Ricardo EcheRicar­do Eche (1962,  São Pau­lo) stu­dier­te Archi­tek­tur und Büh­nen­bild an der Hoch­schu­le Belas Artes de São Pau­lo. Nach sei­nem Stu­di­en­ab­schluss nahm er Schau­spiel­un­ter­richt bei der renom­mier­ten Schau­spie­le­rin Miri­am Mehl­er und ent­deck­te dabei sei­ne eigent­li­che Beru­fung: das Thea­ter. Er reis­te nach Spa­ni­en und traf auf eine Thea­ter­grup­pe in  Mal­lor­ca durch die er schließ­lich ein Enga­ge­ment am Thea­ter Bél Eta­ge in Mün­chen bekam und dort etli­che Jah­re in Tra­ves­tie-Shows als Schau­spie­ler und Tän­zer auf­trat, u.a. in Sim­ply The Best, Die Schö­ne und das Biest und Salo­me.

Ricar­do Eche ist als Spre­cher (Indus­trie- und Wirt­schafst­be­reich, Wer­bung) und Coach für Por­tu­gie­sich und Spa­nisch tätig und als Syn­chron­spre­cher in etli­chen Fil­men und Fern­seh-Seri­en zu hören, u.a. in Die Tudors und Por­tu­gal, mon amour. 2013 syn­chro­ni­sier­te er die Red Bull-Doku­men­ta­ti­on über Felix Baum­gart­ner (The Stro­ry Behind Red Bull Stra­tos).

2004 grün­de­te er das Tea­tro Bra­si­lei­ro de Muni­que, das por­tu­gie­sisch­spra­chi­ge Thea­ter in Mün­chen, an dem er als Pro­du­zent, Autor und Schau­spie­ler tätig ist. Zudem mode­riert er Xaxa­dos & Per­di­dos beim Radio­sen­der Lora Mün­chen und pro­du­ziert die online Sprach-Kin­der­sen­dung Que Legal! im Inter­net­fern­se­hen.