Eche, Ricardo

Ricardo EcheRicar­do Eche (1962,  São Paulo) studierte Architek­tur und Büh­nen­bild an der Hochschule Belas Artes de São Paulo. Nach seinem Stu­di­en­ab­schluss nahm er Schaus­pielun­ter­richt bei der renom­mierten Schaus­pielerin Miri­am Mehler und ent­deck­te dabei seine eigentliche Beru­fung: das The­ater. Er reiste nach Spanien und traf auf eine The­ater­gruppe in  Mal­lor­ca durch die er schließlich ein Engage­ment am The­ater Bél Etage in München bekam und dort etliche Jahre in Trav­es­tie-Shows als Schaus­piel­er und Tänz­er auf­trat, u.a. in Sim­ply The Best, Die Schöne und das Biest und Salome.

Ricar­do Eche ist als Sprech­er (Indus­trie- und Wirtschaf­st­bere­ich, Wer­bung) und Coach für Por­tugiesich und Spanisch tätig und als Syn­chron­sprech­er in etlichen Fil­men und Fernseh-Serien zu hören, u.a. in Die Tudors und Por­tu­gal, mon amour. 2013 syn­chro­nisierte er die Red Bull-Doku­men­ta­tion über Felix Baum­gart­ner (The Stro­ry Behind Red Bull Stratos).

2004 grün­dete er das Teatro Brasileiro de Munique, das por­tugiesis­chsprachige The­ater in München, an dem er als Pro­duzent, Autor und Schaus­piel­er tätig ist. Zudem mod­eriert er Xax­a­dos & Per­di­dos beim Radiosender Lora München und pro­duziert die online Sprach-Kinder­sendung Que Legal! im Inter­net­fernse­hen.