Forte, Célia Regina

Célia Regina ForteCélia Regi­na For­te, gebo­ren 1961 in São Pau­lo, stu­dier­te Jour­na­lis­tik und Medi­en­wis­sen­schaft. 1985 grün­de­te sie gemein­sam mit Sel­ma Moren­te die PR-Agen­tur Moren­te For­te Comu­ni­ca­çỡes für Pres­se und Öffent­lich­keits­ar­beit im Kul­tur­be­reich. Neben ihrer Tätig­keit als Pres­se­re­fe­ren­tin und Thea­ter­pro­du­zen­tin nam­haf­ter bra­si­lia­ni­scher Thea­ter­in­sze­nie­run­gen hat Célia For­te seit 2004 sechs Thea­ter­stü­cke geschrie­ben.

Das vom Zucker­hut Theater­verlag auf­ge­nom­me­ne Stück Ami­gas, pero no mucho (Freundinnen…bis aufs Mes­ser) ent­stand auf Anre­gung des bra­si­lia­ni­schen Schau­spie­lers Pau­lo Autran, dem „Herr der Büh­ne“ (in Euro­pa bekannt durch den Film Das Jahr, als mei­ne Eltern im Urlaub waren von Cao Ham­bur­ger, offi­zi­el­ler bra­si­lia­ni­scher Bei­trag für die Nomi­nie­rung um den bes­ten nicht-eng­lisch­spra­chi­gen Film bei der Oscar-Ver­lei­hung 2008 aus­ge­wählt). Freun­din­nen… bis aufs Mes­ser wur­de in São Pau­lo und Rio de Janei­ro 2007 und 2008 mit gro­ßem Erfolg gespielt. 2012 erfolg­ten Urauf­füh­run­gen in Madrid und Bue­nos Aires.