Die offene Tür

2013_08_16_Casa de Jorge_APortaDaFrente_Cena_IMG_3075von Julia Spadaccini / 3 D, 3 H /  Frei zur DSE / Originaltitel: A Porta da Frente / aus dem brasilianischen Portugiesisch von Isabella Parkinson

Eine typische bürgerliche Familie: Rui, der Vater, arbeitet als Makler; Lenita, die Mutter, eine frustrierte Hausfrau, führt im Internet ein „zweites Leben“; die sechzehnjährigen Zwillinge Natalia und Jonas plagen sich mit dem Erwachsenwerden; die leicht verwirrte Großmutter Marilou fantasierte von aufregenden Rendezvous. Die ganze Familie wohnt zusammen in einer kleinen Wohnung in Rio de Janeiro. Unzufriedenheit, Traurigkeit und Resignation bestimmt ihren Alltag, bis ein neuer Nachbar in die gegenüberliegenden Wohnung einzieht. Sascha ist Crossdresser und Gesangslehrer. Seine Stimme und seine Musik dringen in die Wohnung der Familie ein. Die Anwesenheit des „Fremden“ bringt unerwartete und überraschende Änderungen in ihren Alltag – und was als Komödie beginnt, wird zunehmend düsterer und dramatisch.

Uraufführung 2013, Rio de Janeiro. Regie: Jorge Caetano und Marco André Nunes. Darsteller: Jorge Caetano, Malu Valle, Maria Esmeralda Forte, Rogério  Freitas, Felipe Haiut, Nina Reis

Leseprobe

Foto: João Julio Melo